Sparkreis2kl
KWK-Infozentrum
Hausfoto Hauptgebäude W

Auch der Autor besitzt eine 12,45 kWp PV Anlage, die auf drei Dächern in Bochum installiert sind.

Diese Häuser stehen dicht beieinander und bilden eine Energie Gemeinschaft.

Zusätzlich werden 20 qm Solarthermie genutzt, um Warmwasser zu erwärmen und eine Heizungsunterstützung für die Gebäudebeheizung zu realisieren.

Der aktuelle  “Austritt” der absolut funktionsfähigen Photovoltaikanlagen, die nun plötzlich nach 20 Jahren, vom Netz sollen, ist ein weiterer Baustein der Unfähigkeit der Politik.

Die Notwendigkeit der Verlängerung der Einspeisevergütung z.B. zum Baseloadpreis wäre für jeden denkenden Menschen zu erwarten.

Jedoch ist die Politik dazu weder bereit noch in der Lage.

Die Netzbetreiber schreiben die Betreiber an, dass sie zum 01.01.2021 keinen Anspruch auf Abnahme und Vergütung des PV Strom gegenüber dem Netzbetreiber mehr haben.

Neben der nur theoretisch möglichen Möglichkeit, mittels eines zu installierenden RLM Messung ( 1/4 h Messung ) gemäß § 21 b und 21 c des EEG den Strom ins Stromnetz abzugeben, ( Total unwirtschaftlich ! ) besteht lediglich neben der Demontage der Anlage ( Verschrottung ) nur die Möglichkeit des Umbau der Anlage.

Neben dem Umbau und Eigenverbrauch der Anlage gibt es keine sinnvolle Alternative.

Die Anlage muss vom Netz getrennt werden und ohne Netzverbindung eine Eigenstromnutzung erschlossen werden. 

Letztlich müssen also voll funktionsfähige Photovoltaikanlagen vom Netz genommen werden, stehen als wichtiger Bestandteil der Energiewende nicht zur Verfügung.

Links

 

Datenschutz

Kontakt

© Copyright 2000 - KWK-Infozentrum.Info - 44789 Bochum, Drusenbergstrasse 86

Impressum